droppin

Wasserleitungsbruch an WL Ø 600 mm

Bei Kontrollarbeiten der Firma Zentras, welche für das Autobahnstrassennetz zuständig ist wurde bei der Fussgängerunterführung Lindenheim ein künstlich angelegter See angetroffen.

Am 16. November 2020 ereignete sich an der Autobahnunterführung Lindenheim eine Wasserleitungsdefekt der besonderen art. Eine Transportleitung in der Dimension 600 mm weisste einen Defekt auf. Durch die heutige Technik konnte der Defekt cm genau geortet werden. Die Grabarbeiten zeichneten sich jedoch aus äussert schwierig ab, da die Wasserleitung unter der Unterführung auf einer Tiefe von ca. 6 Meter liegt. Mit schweren Gerätschaften verschaffe sich die Firma Anliker Zugang zu der wichtigen Transportleitung. Am Mittwoch den 18. November konnte die betroffene Wasserleitung mittels Reparaturkupplung repariert und wieder in Betrieb genommen werden.

Dank der sehr guten Vernetzung konnte die Wasserleitung über drei Tage ausser Betrieb genommen werden ohne Wasserunterbruch für die Bevölkerung.

Übersicht News WV Emmen