340 200143 wasserversorgung emmen STA 1197 LowRes
576 200143 wasserversorgung emmen STA 1433 LowRes
185 200143 wasserversorgung emmen DSCF8772 LowRes

Anlagen, Betriebswarte und Leitungsnetz

Die Wasserversorgung Emmen verfügt über eine gut ausgebaute, fortschrittliche Infrastruktur. Durch nachhaltige und gezielte Investitionen hält die WV Emmen mit der fortschreitenden Digitalisierung Schritt, und sichert dadurch die Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser auch für zukünftige Generationen.

Pumpwerke der WV Emmen

Die Wasserversorgung Emmen betreibt zwei Grundwasserpumpwerke und zwei Stufenpumpwerke. Das Stufenpumpwerk Sedel dient als Verbundpumpwerk der Wasserversorgung Emmen und der Energie Wasser Luzern zum gegenseitigen Wasserbezug bei Notsituationen.

Reservoire der WV Emmen

Die vier Wasserspeicher der Wasserversorgung Emmen haben eine Gesamtspeicherkapazität von 17'200 m3.

Betriebswarte

Aufgabe

Sämtliche Daten der Aussenanlage werden in der Betriebswarte gesammelt und verarbeitet. Die Betriebswarte verfügt über eine eigene unabhängige Notstromversorgung und stellt den Betrieb auch während eines länger anhaltenden Stromunterbuch sicher.

Leitsystem

Rittmeyer 

In Betrieb

1972

Leitstelle 2117

Führungen Wasserversorgung Emmen

Tauchen Sie in die Welt der Wasserversorgung Emmen ein und erhalten Sie einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen unseres Trinkwassersystems. In den imposanten Wasserkammern erfahren Sie von unseren Mitarbeitern, was es braucht, damit wir den Luxus von sauberem Trinkwasser in höchster Qualität jederzeit zur Verfügung haben.

Die Führungen sind für Gruppen bis maximal 25 Personen ausgelegt und dauern ca. 35 Minuten. Das Team der Wasserversorgung Emmen freut sich, viele interessierte Besucher*innen, Private und Unternehmen, in unseren Anlagen in Schiltwald, Schluchen und Rippertschwand begrüssen zu dürfen.

Führung Grundwasserpumpwerk Schiltwald

Führung Reservoir und Stufenpumpwerk Schluchen neu

Führung Reservoir Rippertschwand

 

Leitungsnetz

Die topografische Lage der Gemeinde Emmen und die verbundenen Leistungsanforderungen an die Trinkwasserrohre haben zur Folge, dass die Gemeinde Emmen in zwei Druckzonen aufgeteilt ist.

Zwei Stufenpumpwerke bilden die Schnittstelle der beiden Druckzonen. Das ausgeklügelte und ausbaubare Leitungssystem verfügt heute mehrheitlich über eine ideale Druckverteilung für die rund 4'500 Anschlüsse. Dies beinhaltet auch die gesamte Zulieferleistung für die Nachbargemeinde Rothenburg.

Die besonders vom Brandschutz geforderten 4 bis 10 bar Leitungsdruck werden beinahe überall erbracht, was einen wesentlichen Sicherheitsfaktor darstelle. 

Kenndaten

  • Leitungslänge Hauptleitungen Ø 100 – 700 mm (Eigentum Gemeinde Emmen): 128,6 km
  • Anzahl Schieber im Hauptleitungsnetz: 2’416
  • Anzahl Klappen im Hauptleitungsnetz: 283
  • Anzahl Hydranten: 676
Leitungskataster

Haustechnik

Als Haustechnikanlagen werden die Leitungen, Armaturen und weitere technische Einrichtungen ab der Einführung in das Ge­bäude oder in den Wasserzählerschacht bis zu den Entnahme­stellen bezeichnet.

Die Trinkwasser-Installationen im Haus sind nicht direkt Angelegenheit der Wasserversorgung. Diese hat aber eine Aufsichtsfunktion.

Neuerstellungen, Änderungen, Erweiterungen und Reparaturen dürfen nur von Sanitärinstallationsfirmen ausgeführt werden, die über eine Installationsberechtigung verfügen und müssen der Wasserversorgung mittels Wasseranschlussgesuch und Installationsanzeige Formular angezeigt werden.

Wasseranschlussgesuch

Wasseranschlussgesuch

Installationsanzeige

Installationsanzeige